Zwiebel-Erlass
Hiermit
erlässt die beste aller möglichen Regierungen
zum Schutz der besten aller möglichen Ordnungen
ein absolutes Verbot der Gemüsepflanze Zwiebel.

Sämtliches Saatgut, sämtliche Zwiebelknollen
sind unmittelbar nach Verkündigung dieses Erlasses
bei den örtlichen Polizeidienststellen
abzuliefern und von diesen dem
Feuer zu übergeben.
Zuwiderhandlungen werden standrechtlich bestraft.

Begründung:
In den Jahren
nach Erlass des Verbotes zu Weinen,
gelang es der besten aller möglichen Regierungen,
dieses Verbot fast vollständig
in der besten aller möglichen Ordnungen durchzusetzen.

In isolierten, volksfremden Subkulturen
kam es darauf allerdings
zu einem massenhaften Missbrauch der Gemüsepflanze Zwiebel.

Das Gebot der Bejahung des Bestehenden
wurde in negativistisch- pessimistischen Kreisen
mit dem Schneiden von Zwiebeln
zur vorgeblichen Herstellung von Speisen
massiv umgangen.
Unter dem Vorwand des Zwiebelschneidens
wurde mit dem subversiven Akt des Weinens
die Grundlage der besten aller möglichen Ordnungen
- die allgemeine Fröhlichkeit - untergraben.

Die beste aller möglichen Ordnungen
weiss sich zu verteidigen.
Jetzt ist alles gut.